TÜV Zertifizierung TÜV zert. Sachverständige
Bewertung Kfz Sachverständigenbüro Radke

Standorte:

Kfz Sachverständigenbüro

Radke GmbH 

 

München Nord

Tagetesstr. 7

80935 München

Tel.: +49 (0) 89 218 948 96

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

München Ost / Kirchheim

Prüfhalle + Büro

Hausen 13

85551 München (Kirchheim)

Tel.: +49 (0) 89 218 948 96

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

München West/ Eichenau

Max-Planck-Str. 8

82223 Eichenau

Tel.: +49 (0) 8141 509 899 4

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

München Ost / Albaching

 

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Berchtesgaden

Buchenhöhe 1

83471 Berchtesgaden

Tel.: +49 (0) 8652 609 277 9

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Ankum / Osnabrück

Nonnenbergweg 9

49577 Ankum/Osnabrück

Tel.: +49 (0) 5462 326 996 6

Fax.: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Bamberg

bei Firma Brummet

Prüfhalle + Büro

Gutenbergstr. 25

96050 Bamberg

Tel.: +49 (0) 951 299 099 44

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Schweinfurt

Lindenbrunnenweg 18

97422 Schweinfurt

Tel.: +49 (0) 9721 479 906 9

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Düsseldorf

Bonner Str. 25

40589 Düsseldorf

Tel.:  +49 (0) 211 936 799 70

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Rosenheim / Bad Aibling

 

Tel.: +49 (0) 8061 348 299 6

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Würzburg / Giebelstadt

 
Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Jena 

Löbichauer Str. 70A
07749 Jena
Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Deggendorf

 

Tel.: +49 (0) 991 200 929 70

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Ingolstadt

 

Tel.: +49 (0) 841 493 997 38

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

 

Schongau/Kinsau

Gewerbepark 7b

86982 Kinsau

 

Tel.: +49 (0) 8869 4849890

Fax: +49 (0) 89 35 82 82 51

Öffnungszeiten

24 Std. Service

Links

muenchen.de - Das Münchner Stadtportal

Abzüge Wertverbesserung

Gemäß dem Grundsatz des § 249 BGB ist die wirtschaftliche Gesamtlage des Geschädigten vor dem Schadenereignis wieder herzustellen. Es soll weder ein Nachteil noch ein Vorteil (Bereicherung) des Anspruchstellers eintreten.

 

Ein Abzug für Wertverbesserung ist im Haftpflichtfall auf das gesamte Fahrzeug und nicht auf das entsprechende Fahrzeuganbauteil zu beziehen. Es ist zu prüfen, inwieweit durch die erfolgte Instandsetzung des Fahrzeuges womöglich eine Wertsteigerung (Bereicherung des Anspruchstellers) des
Gesamtfahrzeuges eingetreten ist. Da eine Bereicherung des Anspruchstellers gemäߧ 249 BGB nicht statthaft ist, muss diese Werterhöhung durch einen entsprechenden Minderwert wieder in Abzug gebracht werden.

 

 

Abzüge, bezogen auf einzelne Fahrzeugteile, dürfen nur vorgenommen werden, wenn diese Teile oder Bereiche bereits eine konkrete Vorbeschädigung (Altschaden) aufweisen oder aufgrund erheblicher Verschleißschäden demnächst hätten erneuert werden müssen. Beispiele wie folgt: Reifen abgefahren, Auspuffanlage durchgerostet, Schadensbereich bereits vorbeschädigt (verdellt, angerostet usw.).

 

Die Höhe des Abzuges wird durch den Sachverständigen bei Berücksichtigung z. B. der Abnutzung oder der vorhandenen Altbeschädigung in Prozent bestimmt.

Dabei dürfen nur wirtschaftlich spürbare Vorteile berücksichtigt werden. Wenn der Geschädigte ein unfallbedingt erneuertes Teil verschleißbedingt in Kürze ohnehin hätte erneuern müssen, ist die dadurch gegebene Ersparnis wirtschaftlich real.

Wenn hingegen eine neue Kofferraumklappe in ein altes Auto eingebaut wird, wirkt sich der dadurch gegebene Vorteil nicht real aus. Ein solcher nur theoretischer Vorteil wird nicht berücksichtigt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kfz Sachverständigenbüro Radke GmbH